Wochenende an der Jade

Hauptnavigation

Inhalt

zurueck

Lady Jane

Die Maschine verlies die Fabrik Aveling & Porter am 28. März 1928 und wurde am selben Tag am Amersham Rural District Council angeliefert. Dort wurde sie auf den Namen "Trixie" getauft. Sie hat bis Mai 1963 täglich schwere Transporte, Dresch- und Sägearbeit geleistet und landete noch im selben Jahre
unehrenhaft auf dem Schrott. Nun war sie ihrem Verfall ausgesetzt, da viele Bauteile gestohlen wurden. Gerade noch rechtzeitig, im Winter 1974, wurde sie vom Maschinenhändler T.T. Boughton & Son gekauft.

Im Jahre 1979 wurde sie in sehr schlechtem Zustand durch Simon Newell vor der Schrottpresse bewahrt. Simon Newell war auch derjenige, der versuchte, erste Restaurationsarbeiten durchzuführen. Verschiedene Versuche schlugen fehl. Das einzige, was wirklich passierte, war das Umtaufen der Maschine in "Lady Jane". Schließlich wurde das gute alte Stück in Einzelteilen angekauft durch die derzeitigen Eigentümer, die sie mittlerweile völlig restauriert haben.

Seit 1990 erscheint "Lady Jane" regelmäßig auf europaïschen Steamralleys. Durch ihre Auftritte in der Holländische Fernseh-Serie Het Bruine Goud, wurde sie national bekannt. Im Winter2002 kam ein Beschluss, dass ihr originaler Kessel nicht mehr den heutigen Sicherheitsvorschriften entspräche. Aus diesem Grund hatte man einen völlig neuen, genietete Kessel in England herstellen und auf Basis der neuesten Europäischen Anforderungen durch die Nederlandse Lloyd’s kören lassen - entsprechend der Richtlinie "Pressure Equipment Directive" 97/23/EG pressure vessels. In der Zwischenzeit nutzte man auf dem heimischen Arbeitsplatz die Gelegenheit für eine Generalüberholung der kompletten Motorik und des Antriebsgetriebes. Viel Aufmerksamkeit erhielt auch die formechte Gestaltung und Restauration alle sichtbaren Teile. Diese 2. Restauration konnte in einem Zeitraum von 3 Jahren und mit 3500 Arbeitstunden abgeschlossen werden. "Lady Jane" hat nun wieder einen vollen Terminkalender. Während der Saison ist sie auf vielen Dampf-Evenementen in ganz Europa zu besichtigen.

Technische Daten:
Marke: Aveling & Porter
Baujahr: 1928
Fab.nummer: 12020
Leistung: 4 nhp
Gewicht: 8.5 ton
1. Gang: 6 km/h
2. Gang: 15 km/h
Druck: 12 bar
 

Weitere Informationen

Weitere Adressinformationen erhalten Sie direkt bei:

Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH
Banter Deich 2
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421/91300-0
Fax: 04421/91300-10
www.wilhelmshaven-touristik.de
tourist-info@wilhelmshaven-touristik.de

Rechtliches