Wochenende an der Jade

Hauptnavigation

Inhalt

Veranstaltungskalender















Volltextsuche
Veranstaltungsort Suche starten
Zurueck
01.07.2017, 23:30 - 01:30 Uhr

Pussycat Boys

Südstrandbühne

Eine Band, wie es sie heute nur noch selten gibt, orientiert an dem musikalischen und optischen Stil der 80er-Jahre-Rock-Ära, so umjubelt und zugleich in Deutschland doch noch so unerkannt.

„Bitte wer? Wie kann das sein?“ fragt man sich da. Schließlich sind die vier Mitglieder der Pussycat Boys nach eigenen Angaben in Amerika absolute Superstars. Unzählige Shows, auf jeder Bühne in den USA will man gespielt haben, Headliner auf diversen bekannten Heavy-Metal-Festivals. Wieso man in Deutschland bisher noch nicht viel von dieser Band gehört hat begründet Sänger Nick Fancy folgendermaßen: „Wir haben uns damals sehr auf den amerikanischen Markt konzentriert, wir haben Freunden den Vortritt gelassen, Europa und den Rest der Welt zu erobern. Nun holen wir dies nach!“ Seit 3 Jahren sind die Pussycat Boys aus Hollywood nun in Deutschland und haben sich Hannover als German-Headquarter ausgesucht. „Einmal ganz von vorne anfangen, das war die Strategie. Alles spielen was man spielen kann, vom kleinen Keller-Club bis zur Geburtstags-Party. Wenn man erst mal alles erreicht hat, ist es schwer, sich neu zu motivieren. Dies haben wir geschafft, indem wir von ganz unten neu gestartet sind und uns einen Namen aufgebaut haben in einem Land, in dem wir völlig unbekannt waren. Und natürlich geht es auch um die Nähe zum weiblichen Publikum“, so Jesse Love, Bassist der Band.

Dass Rock-Cover von Boygroup- und Girlband-Songs zum besten gegeben werden, tritt bei der Show der vier Superstars schnell in den Hintergrund. Zwar erkennt man Hits wie „I want it that way“ von den Backstreet Boys oder „Hit me baby one more time“ von Britney Spears wieder, jedoch in einer ganz neuen Weise. Leslie Rich, Gitarrist der Band, erklärt dies folgend: „Das ist ein Problem, das wir in Deutschland schon oft gehört haben: Ihr covert ja nur! FALSCH! WIR haben alle Songs, die wir performen, selbst geschrieben, diese aber teilweise verkauft, teilweise wurden sie uns auch geklaut!“ Kein Wunder also, dass dem geneigten Zuhörer der ein oder andere Song bekannt vorkommen dürfte.

Kaum zu glauben eigentlich, dass diese verhassten Trash-Ohrwürmer, wie man sie meist aus den 90er und 2000er Jahren kennt, so rockige Wurzeln haben. Schließlich sind Boygroups meist bekannt als 4-6 Männer in den besten Jahren, die zu Playback und schnulziger Musik Tanz-Choreografien aufführen und ein überwiegend weibliches Publikum zum kreischen bringen. Bei den Pussycat Boys bleibt nur das kreischende Publikum, der Rest wird ersetzt durch beste handgemachte Rock-Musik, wie man sie heute nur noch selten findet.

„Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht den guten alten Hardrock zurück auf die Bühnen zu bringen, das ist unsere Mission hier in Deutschland!“, so Reggie Red, Schlagzeuger der Band, der momentan in L.A. in Untersuchungshaft sitzt, und der durch den Ausnahme-Drummer Ace Awesome bis auf weiteres ersetzt wird. Dass dies durchaus gelingt lässt sich an den letzten Jahren gut erkennen. Unzählige Auftritte in ganz Deutschland (Löwenbastion Maschseefest Hannover, Rocktreff-Festival Berlin, Pflasterfest Hameln, diverse große und kleine Stadtfeste etc.) und eine wachsende Fangemeinde sind zu verzeichnen, viel hat sich die Band auch für die kommenden Jahre vorgenommen. Und der bisher entstandene Kult um die Band geht immer weiter: mittlerweile erscheinen immer mehr Besucher zu den Shows der Band kostümiert und suchen die schärfsten Klamotten aus den 80er und 90ern heraus...

Seite drucken
Veranstalter
Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH
Banter Deich 2
26382 Wilhelmshaven
Telefon: 04421 - 92790
Veranstaltungsort
Südstrand
Südstrand
26382 Wilhelmshaven

Rechtliches